Unser neuer Lexoffice Coach

Ansprechpartner, Unterstützer, Coach – unsere Vertriebsleiterin Sandra Weißflog hat erfolgreich ihre Zertifizierung zum lexoffice Coach absolviert. Damit gehört sie zum bundesweiten Netzwerk an geprüften Ansprechpartnern und kann ein umfangreiches Fachwissen rund um lexoffice vorweisen.

Von nun an steht Frau Weißflog Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Im schnellen Austausch eins-zu-eins teilen Sie uns Ihre Fragen, Anliegen oder Probleme mit und wir unterstützen Sie individuell bei der Lösung.

Zögern Sie nicht und treten Sie mit Frau Weißflog unter der 0371 83 65 22 30 persönlich in Kontakt!

Übrigens: Sie benutzen lexoffice noch nicht? Dann starten Sie jetzt Ihre kostenlose 30 Tage Testversion!

Lexware Kongress 2020

Den Freitag lässt man am liebsten gesprächig und entspannt ausklingen – so haben wir das auch letzte Woche beim Lexware Kongress getan. Im Dialog zwischen Lexware und den Partnern aus ganz Deutschland konnte ein reger Austausch stattfinden – dieses Jahr zum ersten Mal in digitaler Form. Beim Online Event haben wir gemeinsam auf die Entwicklung der Partnerschaften zurückgeblickt und auch einen Ausblick in die Zukunft erhalten.

Die Bereiche Buchhaltung, Warenwirtschaft und Lohn wurden am meisten von den Kunden genutzt. Und diese waren damit mehr als zufrieden: mit einer Servicezufriendenheit von 88 % konnte Lexware punkten. Dies soll natürlich auch in Zukunft so sein, daher liegt es dem Lexware Team sehr am Herzen, Trends zu erkennen und dementsprechend zu handeln. Besonders die wachsende Automatisierung und Digitalisierung spielen hierbei eine große Rolle. Den Anforderungen an Service und Support möchte die Software gerecht werden, sodass sie in einem sich stetig wandelnden Umfeld weiterhin die beste Lösung für die Kunden bieten kann.

Auch die immer komplexeren Gesetze werden künftig Einfluss auf die Gestaltung von Lexware haben. Hierbei ist eine ständige Verbesserung und Anpassung nötig, um aktuell bleiben zu können. Des Weiteren sollen Intensivschulungen für die Partner angeboten werden, damit wir Sie als Kunden noch besser betreuen können.

Wir sind sehr gespannt auf die Zukunft mit Lexware und freuen uns, Ihnen weiterhin als Gold-Partner die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu bieten!

P.S.: Der Kongress vom letzten Jahr ist uns in guter Erinnerung geblieben, daher möchten wir einige Eindrücke davon mit Ihnen teilen!

Den Freitag lässt man am liebsten gesprächig und entspannt ausklingen – so haben wir das auch letzte Woche beim Lexware Kongress getan. Im Dialog zwischen Lexware und den Partnern aus ganz Deutschland konnte ein reger Austausch stattfinden – dieses Jahr zum ersten Mal in digitaler Form. Beim Online Event haben wir gemeinsam auf die Entwicklung der Partnerschaften zurückgeblickt und auch einen Ausblick in die Zukunft erhalten.

Die Bereiche Buchhaltung, Warenwirtschaft und Lohn wurden am meisten von den Kunden genutzt. Und diese waren damit mehr als zufrieden: mit einer Servicezufriendenheit von 88 % konnte Lexware punkten. Dies soll natürlich auch in Zukunft so sein, daher liegt es dem Lexware Team sehr am Herzen, Trends zu erkennen und dementsprechend zu handeln. Besonders die wachsende Automatisierung und Digitalisierung spielen hierbei eine große Rolle. Den Anforderungen an Service und Support möchte die Software gerecht werden, sodass sie in einem sich stetig wandelnden Umfeld weiterhin die beste Lösung für die Kunden bieten kann.

Auch die immer komplexeren Gesetze werden künftig Einfluss auf die Gestaltung von Lexware haben. Hierbei ist eine ständige Verbesserung und Anpassung nötig, um aktuell bleiben zu können. Des Weiteren sollen Intensivschulungen für die Partner angeboten werden, damit wir Sie als Kunden noch besser betreuen können.

Wir sind sehr gespannt auf die Zukunft mit Lexware und freuen uns, Ihnen weiterhin als Gold-Partner die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu bieten!

P.S.: Der Kongress vom letzten Jahr ist uns in guter Erinnerung geblieben, daher möchten wir einige Eindrücke davon mit Ihnen teilen!

Lexware Kongress 2019
Lexware Kongress 2019

Amagno Connect 2020

Wann waren Sie das letzte Mal auf einer größeren Veranstaltung? Das ist sicher schon eine Weile her, denn dieses Jahr hat uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber wie man so schön sagt, macht Not erfinderisch – und gibt womöglich den ein oder anderen Denkanstoß, um neue Wege zu finden. So kommen Menschen mehr und mehr online zusammen, um sich auszutauschen und zu diskutieren.

So auch diese Woche bei der Amagno Connect 2020: Das neue Eventformat für digitales Dokumentenmanagement brachte Kunden und Partner zusammen. Die Erfahrung und das Wissen der Teilnehmer wurden geteilt, sodass mehr Amagno-Nutzer davon profitieren können.  Dafür gab es drei virtuelle Bühnen, auf denen Keynotes und Fachvorträge, Kundenerfahrungen und Schnittstellen, sowie Intensiv-Workshops gehalten wurden. Je nach Interesse konnten einzelne Vorträge aus vielfältigen Themenwelten besucht werden. Auch wir waren dabei und haben gespannt den Berichten gelauscht.

Davon waren die Kunden begeistert

Besonders aus den Kundenerfahrungen hat sich herauskristallisiert, dass Amagno ein geschätztes Tool für den Arbeitsalltag geworden ist. Dicke Aktenordner und stundenlanges Suchen gehören bei den Amagno-Nutzern der Vergangenheit an. Die Platz-, Kosten- und Zeitersparnis haben sich als die größten Vorteile herausgestellt. Durch das digitale Dokumentenmanagement konnten viele Prozesse in den verschiedenen Unternehmen optimiert werden. Die Mitarbeiter konnten einen besseren Überblick über Abläufe und aktuelle Zahlen gewinnen und eine deutlich höhere Flexibilität verzeichnen. So konnten beispielsweise neue Mitarbeiter standortungebunden rekrutiert werden und die Umstellung auf die Arbeit im Home-Office konnte reibungslos ablaufen, da jeder Mitarbeiter uneingeschränkt Zugriff auf die digitalen Dokumente hatte. Die gute Kompatibilität und das teilautomatische Auslesen von Merkmalen konnte bis zu 50 % Effizienzsteigerung erreichen, wodurch Amagno zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Unternehmensalltags wurde.

Einblicke der Geschäftsführung

Auch der Geschäftsführer von Amagno, Jens Büscher, hat einen informativen Beitrag über den Werdegang des Unternehmens geteilt. Mit Bodenständigkeit und Weitsicht konnte Amagno seit seiner Gründung 2010 beständig wachsen. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 83 % zeigt sich ganz klar, wie gut die Lösung bei den Kunden ankommt. Auch die Veränderungen der letzten Jahre, wie beispielsweise der Einsatz von Cloud Lösungen und die zunehmende Mobilisierung der Arbeit, hat das Unternehmen aktiv eingebunden und zu seinem Vorteil genutzt. Mit neuem Corporate Design und einer gut durchdachten Strategie ist Amagno auf dem Weg in eine innovative Zukunft.

Wir von premium technologies freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Amagno. Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie Fragen zu den Lösungen und Einsatzmöglichkeiten haben!

Lexware vor Ort Online Veranstaltungen

Nicht nur durch die aktuelle Corona Situation, sondern ebenso, um eine einfache, schnelle und direkte Teilnahme an unseren Vor Ort Veranstaltungen zu ermöglichen, bieten wir in diesem Jahr neben den Präsenzveranstaltungen auch Online Termine an.

Hier finden Sie einen Überblick für alle Termine. Die Veranstaltungen finden per Microsoft Teams statt. Sie benötigen keinen eigenen Account und müssen sich auch keine Software zur Teilnahme auf Ihren PC laden. Die Teilnahme kann einfach per aktuellen Browser (Edge, Chrome, Firefox, etc.) erfolgen.

Wir haben Ihnen zu den Terminen den direkten Link und auch einen Kalendereintrag für Microsoft Outlook bereit gestellt. Der Teilnahmelink ist im Kalendereintrag enthalten. Damit können Sie sich die Veranstaltung direkt in Ihren Kalender eintragen.
Der Teilnahmelink kann jederzeit geklickt werden. Wir werden die Online Veranstaltungen ca. 15 Minuten für dem Beginn freischalten.

Sollten Sie Fragen zu den Online Veranstaltungen haben, können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Lexware vor Ort 2020

Termine:
Chemnitz am 17.11.2020 und 19.11.2020
Freiberg am 01.12.2020
Leipzig am 23.11.2020 und 15.12.2020
Zwickau am 10.11.2020

Eine Übersicht zu den Terminen, sowie die Möglichkeit sich anzumelden, finden Sie HIER oder unter www.lexware-vor-ort.de!

In diesem Jahr bieten wir Lexware vor Ort auch als Onlineveranstaltungen an.

Pro Tag gibt es 2 Veranstaltungen. Einmal 9 Uhr und einmal 13 Uhr. Die Themen sind jeweils gleich. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung ihrerseits erforderlich ist.

Auf Grund der aktuellen Situation bezüglich Corona, finden die Veranstaltungen in kleinem Rahmen, mit Mindestabstand, Desinfektionsmöglichkeiten und natürlich dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes statt. Bitte beachten Sie, dass dieser auch während der Veranstaltung getragen wird. Und die Nase ebenfalls bedeckt sein muss.

Allgemeine Informationen zur Mehrwertsteueränderung

Wie bereits angekündigt, wird am 01.07.2020 die Mehrwertsteuer für ein halbes Jahr gesenkt. 

Lexware hat zu den Produkten nun entsprechende Updates bereit gestellt, welche aktuell bereits zur Verfügung stehen.

Wir möchten Ihnen auf diesem Weg noch Informationen rund um die Umstellung geben, damit diese so Reibungslos wie möglich abläuft.

Zusätzlich hat Lexware eine eigene Seite für Fragen und Antworten rund um das Thema Mehrwertsteuersenkung eingerichtet. Diese finden Sie unter: https://www.lexware.de/mehrwertsteuersenkung 

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Bitte führen Sie die Anpassungen zu den neuen Steuersätzen nicht manuell durch. Es können definitiv nicht an allen Stellen korrekte Einstellungen vorgenommen werden!

Außerdem wissen wir von Anbietern, die Tools bewerben, welche vor allem bei älteren Lexware Versionen eine Umstellung der Umsatzsteuer bewirken sollen. Diese werden weder von uns, noch von Lexware selbst unterstützt oder empfohlen. Entstehen durch manuelle Änderungen oder durch die Nutzung von Drittanbieter Tools Schäden an der Datenbank, so gibt es in dem Falle keinerlei Gewährleistung mehr. Eventuell notwendige Reparaturen am Datenbestand können dann nur kostenpflichtig durchgeführt werden und können unter Umständen sogar unmöglich sein!

Informationen zur Mehrwertsteueränderung faktura+auftrag und warenwirtschaft pro/premium

Das Update für die faktura und warenwirtschaftsprodukte wird alle notwendigen Anpassungen im Programm vornehmen. Es wird in diesem Zuge ein neuer Assistent im Programm verfügbar sein, der auch Aktiv auf die Umstellung der Mehrwertsteuer hinweist. 

Es werden dabei folgende Aufgaben durch den Assistenten erledigt:

– Anlage der neuen Steuersätze mit Datumsangaben
– Prüfung auf Preise (Aktionspreise, Kundenpreise, etc.)
– Einfügen neuer Datumszeiträume für die Steuersätze bei den Warengruppen
– Neue Funktion bei Abo-/Wartung zur Aktualisierung Ihrer Auftragsvorlagen

Grundsätzlich ist Ihre faktura oder warenwirtschaft nach der Durchführung des Mehrwertsteuerchecks fertig.

Artikelpreise:

Allerdings werden bei der Anpassung kein Preise geändert. Daher kontrollieren Sie bitte, ob Sie mit Nettopreisen oder mit Bruttopreisen arbeiten.

Sind Ihre Artikel als Nettopreis gepflegt, brauchen Sie sich nicht um eine Anpassung zu kümmern. Durch die neuen Steuersätze, wird die Umsatzsteuer und der sich ergebende Gesamtpreis korrekt berechnet.

Arbeiten Sie allerdings mit Bruttopreisen und möchten Sie diese an die neuen Steuersätze anpassen, müssen Sie das noch erledigen. Für diese Anpassung gibt es in allen Programmen einen Assistenten, welcher die Preisänderungen für alle Artikel erledigt. 

Wir haben dazu eine kleine Beschreibung erstellt, mit der Sie die Anpassung durchführen können. Diese finden Sie unter: www.prem-tec.de/downloads/Lexware_Preisanpassung.pdf. Wir haben diese gleich mit den notwendigen Prozentsätzen ergänzt.

Beachten Sie bitte, dass die Preisanpassungen nicht nach Datum gehen, sondern direkt umgesetzt werden. Daher empfehlen wir, den Assistenten am 30.06. Abends oder am 01.07. Morgen durchzuführen.

Weitere Hinweise:

Aufgrund der extrem kurzen Vorlaufzeit zur Umsetzung der Mehrwertsteueränderung und der nur temporären Art, gibt es einige Sonderfälle, die nicht automatisch vom Programm erledigt werden können. 

Hauptsächlich betrifft dies den Zeitpunkt der Steuerentstehung. Dieser ist bei der Mehrwertsteuer der Leistungszeitpunkt. 
Rechnungen, die für einen anderen Zeitraum (z.B. Juni) im Juli erstellt werden, werden vom Programm mit 16% Mehrwertsteuer erstellt. 

Daher empfehlen wir, die Fälle der überhängigen Abrechnung zu minimieren und nach Möglichkeit noch am 30.06.2020 alles abzurechnen, was bis dahin geleistet wurde.

Ist dies nicht möglich und müssen auch nach dem 01.07. noch Abrechnungen mit 19/7% Mehrwertsteuer gemacht werden, ist dies nach dem Update möglich. Hierzu können dann gesonderte Umsatzkonten genutzt werden. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Falle, damit wir Ihnen das einrichten.

Neue Partnerschaft im Bereich DMS

Im Februar 2020 haben wir eine neue Partnerschaft mir einem Anbieter für Dokumentenmanagement Systeme beschlossen.

Nachdem wir in eigenen Tests die Software kennen gelernt haben, sind wir von der Bedienung, Technik und Funktionalität sei beeindruckt. Durch die Möglichkeit sowohl ein lokale onPremise Installation als auch eine Cloud Anbindung mit Deutschem Speicherort anbieten zu können, sind wir nun in der Lage verschiedenste Anforderungen abzudecken.

Gerne präsentieren wir Ihnen das System persönlich oder per Remote-Sitzung und beraten Sie zum individuellen Einsatz in Ihrem Unternehmen.

Cobra Award 2019

Im September war es wieder so weit. Der cobra Partnerkongress in Konstanz stand an. Dieses Jahr stellte Herr Kindt dort sein Projekt für das Volkswagen Bildungsinstitut vor. Und seine Mühe wurde mit einem cobra Award belohnt. Wir danken an dieser Stelle auch dem Volkswagen Bildungsinstitut für die tolle Zusammenarbeit. Und freuen uns auf die kommenden Projekte.


Dies schrieb cobra dazu (Quelle www.cobra.de):

Größte Datenmengen handelbar machen

Die Volkswagen Bildungsinstitut GmbH in Zwickau zum Beispiel, die für die Aus- und Weiterbildung beim Autobauer VW zuständig ist, verwaltete sämtliche Adressen, Angebote und Bestellungen mit Excel.Sowohl abteilungsweise als auch pro Mitarbeiter. Bei 130 Mitarbeitern eine fehleranfällige und intransparente Art des Datenmanagements.

Und an sich ein klassischer Einsatzbereich für CRM-Software. Der cobra Partner Premium Technologies, Chemnitz, führte entsprechend alle vorhandenen Listen zusammen, bereinigte die Daten, definierte abteilungsübergreifende Prozesse und bildete diese in cobra CRM PRO ab, und zwar bevor die Daten übertragen werden konnten.

Die Herausforderung lag dabei weniger im Anwendungsfall – Adressverwaltung, Angebotserstellung, Controlling, Veranstaltungen, Verwaltung und Druckaufträge sind Standardfunktionen bei cobra CRM-Produkten – sondern in der Menge der Daten. „Die Größe des Kunden und der Umfang der Daten, die hier mit cobra verwaltet werden müssen, machten dieses CRM-Projekt einzigartig“, sagt Daniel Kindt von Premium Technologies. Das Projekt sei schon deshalb etwas Besonderes, weil die Volkswagen Bildungsinstitut GmbH so viel zentralisieren wolle, wie möglich.  

Aktuelle Sicherheitsmeldung

Hinweis zum Umgang mit E-Mails und der deren Anhänge.

Aus gegebenen Anlass hat das BSI folgende Warnung herausgegeben:

„Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat in den vergangenen Tagen eine auffällige Häufung an Meldungen zu schwerwiegenden IT-Sicherheitsvorfällen erhalten, die im Zusammenhang mit der Schadsoftware Emotet stehen. In Einzelfällen ist es bei den Betroffenen durch Ausfälle der kompletten IT-Infrastruktur zu Einschränkungen kritischer Geschäftsprozesse gekommen, die Schäden in Millionenhöhe nach sich ziehen. Daneben sind dem BSI weitere Fälle mit weniger schwerem Verlauf gemeldet worden, bei denen Malware-Analysten des BSI Emotet-Infektionen nachweisen konnten. Emotet wird derzeit weiterhin über groß angelegte Spam-Kampagnen verteilt und stellt daher eine akute Bedrohung für Unternehmen, Behörden und Privatanwender dar. Im Folgenden finden Sie umfangreiche Informationen zur Bedrohung sowie eine Übersicht über mögliche Schutzmaßnahmen.“

https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/Micro/E-Mailsicherheit/emotet.html

Durch einen Mailverkehr mit einen infizierten Kunden kann auch Ihre Firma ein Ziel für Emotet sein und sie erhalten verdächtige E-Mails.

Im Zweifel rufen sie bei dem Absender an und lassen sich den Mailversand bestätigen.

Der Trojaner Emotet arbeitet damit mit folgender Technik.

Emotet wird per E-Mails verbreitet, dabei ergreift der Virus Besitz von Ihrer Kontaktliste und versendet sich selbst an die Kontakte im Adressbuch. Als Absender wird in diesen E-Mails stets Ihr Name angezeigt. Dabei ist Ihr E-Mail-Konto gehackt und die E-Mails sehen nicht wie Spam, sondern wie ganz normale E-Mails aus. Die Empfänger fühlen sich dabei sicher weil die den Absender kennen und mit hoher Wahrscheinlichkeit auf bösartige URLs klicken oder die Anhänge öffnen.
Wenn Zugang zu einem Firmennetzwerk besteht, kann sich Emotet weiter ausbreiten. Dabei wird nach der Brute-Force-Methode werden komplette Listen mit gängigen oder gestohlenen Kennwörtern ausprobiert, bis der Angriff auf das System gelingt. Daher sind sichere Kennwörter und Anmeldesperren sehr wichtig. Bei Auffälligkeiten in Ihren E-Mails oder Ihrem PC-Netzwerk können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.