smow Leipzig – Neue IT-Infrastruktur für Designermöbelhaus

2002 entstand im Stadtzentrum von Leipzig der erste smow Store mit einer breiten Auswahl an Designmöbeln. Mit hochwertigen Einrichtungsgegenständen außergewöhnliche Räume zu schaffen, ist der Anspruch des Teams am Burgplatz.

Einrichtungsbeispiel, Foto: smow

Auf zwei Etagen wird eine wechselnde Ausstellung verschiedenster Möbelhersteller wie Vitra, USM Haller, Thonet, Nils Holger Moormann, Walter Knoll oder Fritz Hansen präsentiert. Aber auch die ganzheitliche innenarchitektonische Planung von Büros und Wohnungen mit entsprechender Visualisierung ist Teil der Leistungen.

Gemeinsam mit den Kunden erarbeiten die Experten von smow in Leipzig entsprechend der individuellen Anforderungen Gestaltungskonzepte für Wohn- und Arbeitswelten, die bis zu Licht- und Akustiklösungen reichen. Auf Wunsch übernimmt das geschulte Montageteam bei Einrichtungsprojekten auch den Auf- bzw. den Umbau der bei smow erworbenen Einrichtungen.

Team smow in Leipzig (oben v. l. n. r. Toni Stadler, Heike Lude, Andreas Niese, Kathrin Hahn, Kerstin Prescher, unten v. l. n. r. Luise Roth, Sarah Meinert, Martina Stadler), Foto: smow

Projektsteckbrief

  • Wachsende Zahl an Kunden in Leipzig sowie aus dem Umland
  • Schnelleres und effizienteres Arbeiten
  • Fokus auf IT-Sicherheit sowie langfristiger Update-Support
  • Möglichkeit von Homeoffice
  • Austausch des veralteten Servers gegen einen Terra Miniserver der Firma WORTMANN AG
  • Räumlich getrennte NAS-Sicherung der Hauptdaten lokal und geschützt gegen externe Einflüsse
  • Abgestufte Nutzerberechtigungen
  • VPN-Verbindungen für Mitarbeiter im Homeoffice

Die wachsende Zahl an Kunden in Leipzig sowie aus dem Umland erfordern eine flexible und schnelle IT-Infrastruktur. Dazu analysierte unser Team die Anforderungen des Möbelhauses und tauschte den veralteten Server gegen einen Terra Miniserver der Firma WORTMANN AG mit Betriebssystem Windows Server 2022 aus. Mit dem Ziel ein schnelleres und effizienteres Arbeiten zu ermöglichen, wurde die Infrastruktur generell erneuert. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auch auf die IT-Sicherheit sowie langfristigen Update-Support gelegt. Dazu erfolgte nach dem Neuaufsetzen des Systems die räumlich getrennte NAS-Sicherung der Hauptdaten lokal und geschützt gegen externe Einflüsse. Die neue IT-Domäne besitzt nun abgestufte Nutzerberechtigungen, die eine zentrale Administration gewährleistet und damit wesentlich viren- und Cybercrime-resistenter ist.

Um den Mitarbeitern das ortsunabhängige Arbeiten, z. B. aus dem Homeoffice, zu ermöglichen, wurden sichere, virtuelle private Netzwerkverbindungen (VPN) zur Domäne eingerichtet. Diese sind gegen externe Zugriffe gesichert und verhindern damit Sicherheitslücken. Als neue Mitarbeiterrechner wurden Mini-PC´s TERRA PC-Mini 6000V5.1 SILENT GREENLINE ausgewählt. Der geringe Platzbedarf gepaart mit niedrigem Energieverbrauch und dennoch hoher Leistungsfähigkeit überzeugte die smow-Geschäftsführung.

Das Statement

Wir haben mit Marcel Wendekamm immer einen kompetenten Ansprechpartner, der für alle Wünsche und Fragen stets ein offenes Ohr hatte. Die Installation verlief reibungslos und wir freuen uns, nun ein zukunftsfähiges IT-System zu haben, das unseren Ansprüchen sehr gut gerecht wird.

Martina Stadler, Geschäftsführerin bei smow in Leipzig

Beitrag teilen