Phishing-Mails im Namen von lexof­fice: Gefälschte Rech­nungs-E-Mails

In den letzten zwei Wochen kam es vermehrt zu gefälschten E-Mails im Namen von lexof­fice.

Dabei ging es den Betrü­gern darum, mit als Rechnung getarnten Spam-Mails die lexoffice-Logindaten abzugreifen. Um sich davor zu schützen, empfiehlt es sich, die Anmeldung in zwei Schritten zu akti­vieren.

Beispiele für Phishing-Mails:

Sie haben eine verdächtige Mail erhalten und sind sich unsicher? Bitte klicken Sie auf keine Links oder geben Ihre Logindaten ein. Bei Fragen dazu stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. [Zum Kontaktformular]

Quelle: lexoffice

justitia frau waage premium technologies anwaltskanzlei

360° IT-Erneuerung für Anwaltskanzlei

premium technologies hebt Altenburger Anwälte auf nächste Digitalisierungsstufe

Unter dem Motto „Weil Beratung Vertrauenssache ist“ betreut die Kanzlei Büring • Reger • Dietrich – Kanzlei BRBD – als mittelständische Sozietät von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern Mandanten mit Standorten in Altenburg, Erfurt, Stuttgart und Frankfurt am Main. 

Das Team von Fachanwälten ist auf Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Bau- und Architektenrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Verwaltungsrecht und Verkehrsrecht spezialisiert und deckt darüber hinaus ein breites Spektrum der anwaltlichen Beratung und Vertretung mit Tätigkeitsschwerpunkten u. a. im Vergaberecht, Erbrecht, IT-Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Marken- und Urheberrecht sowie Wettbewerbsrecht und Medizinrecht ab.

Am Standort Altenburg zeichnete sich 2019 ab, dass aufgrund von Leasing-Endpunkten der Server, einer veralteten Verwaltungssoftware der Telefonanlage sowie ausgelasteter Switche, die IT-Infrastruktur grundlegend erneuert werden musste. Auf der Suche nach einem verlässlichen Partner für die Umsetzung der anstehenden Erneuerung wurden die Anwälte schlussendlich bei premium technologies – dem Digitalisierungsspezialisten aus Chemnitz – fündig.

„Ursprünglich war das Projekt auf den Wechsel der Hardware, soweit zwingend notwendig, ausgerichtet. Das Team um Peter Weißflog hat nach einer fachmännischen Bedarfsanalyse und entsprechender Projektierung unsere IT viel nachhaltiger und zukunftsorientiert aufstellen können,“ berichtet Constanze Hofmann, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht bei Büring.

Die Chemnitzer IT-Spezialisten kümmerten sich daraufhin um den Austausch und die Neukonfiguration sämtlicher Hard- und Software-Komponenten: von den neuen virtuellen Terminalservern, über die Thinclients bis hin zur neuen Telefonsoftware von 3CX, die mittels App auf dem Smartphone neben der klassischen Telefonie via Tischgerät auch eine mobile Kommunikation über das System der Kanzlei BRBD ermöglicht. Migriert wurde auch der lokale Exchange Server in den MS 365 Exchange Online. Der Auf- und Ausbau mobiler Arbeitsplätze ermöglicht es den Rechtsanwälten der Kanzlei BRBD, u. a. jederzeit Zugriff auf E-Mails, digitale Akten inkl. aller Dokumente zu haben. Mit der neuen IT-Infrastruktur konnte die Kanzlei BRBD fit für die rasant fortschreitende Entwicklung im Bereich der Digitalisierung – digitale Akte, besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA), online Gerichtsverhandlungen etc. – gemacht und die Voraussetzungen mobilen Arbeitens, Homeoffice, Videokonferenzen etc. geschaffen werden.

Um die neue IT und vor allem auch die sensiblen Mandantendaten umfassend zu schützen und zu sichern, statteten die IT-Spezialisten die Netzwerkinfrastruktur mit einer modernen Firewall aus. Zusätzlich wurde ein mehrstufiges Backupsystem implementiert, welches Ausfallzeiten minimiert und Datenverluste verhindert.

„Die zukunftsorientierte mit Blick auf eine gewisse Lebensdauer angestrebte Systemerneuerung in der Kanzlei BRBD am Standort in Altenburg war eine komplexe Herausforderung – wir haben praktisch alles bis auf die Kabel in der Wand ausgetauscht. Eine besondere Aufgabe bestand in der zeitlichen Koordination der einzelnen Schritte. Da die finale Systemumstellung an einem Freitag nach 12 Uhr erfolgen musste, war es nötig die Datenmigration der einzelnen Programme und Anwendungen bereits vorher vollständig abzuschließen. Hier bedurfte es einer engen Zusammenarbeit mit den Softwareanbietern,“ blickt Tobias Reimann, IT-Systemadministrator bei premium technologies, auf das Projekt zurück.

„Die Erneuerung und der Ausbau der IT-Infrastruktur der Kanzlei BRBD hat dank einer frühzeitigen und kompetenten sowohl fachlichen als auch zeitlichen Planung durch premium technologies reibungslos funktioniert. Die 30 Mitarbeiter der Kanzlei BRBD konnten nach dem Wochenende am Montagmorgen, nahezu problemlos ihre Tätigkeiten aufnehmen. Mit dem Team um Peter Weißflog haben wir einen verlässlichen IT-Partner auf Augenhöhe gefunden, der uns auch bei den regelmäßigen Systemwartungen, Softwareupdates, Erweiterung von Arbeitsplätzen, Behebung von Softwarefehlern und Hardware-Reparaturen sowie neuen Projekten, wie Konferenzraumausstattung, Ausbau der Digitalisierung, Implementierung neuer Softwarelösungen, Einrichtung von Homeofficearbeitsplätzen etc. beratend und in der Realisierung kompetent, lösungsorientiert, zügig und professionell zur Seite steht,“

resümiert Constanze Hofmann.

Seit Projektende hat sich zwischen den beiden Unternehmen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt. Während die ITler den Anwälten bei technischen Fragen und Problemen im Rahmen ihrer Arbeit zur Seite stehen, kann sich premium technologies auf das fundierte Know-how der Altenburger Kanzlei BRBD u. a. hinsichtlich IT-Recht verlassen.


Stellenanzeige Buchhalter zwei Kinder die Buch über Kopf halten

Buchhalter:in (m/w/d/x)

Wir sind Nerds aus Überzeugung. Mit unendlicher Technikbegeisterung und Innovationsfreude lösen wir bereits seit 20 Jahren die IT-Herausforderungen unserer kleinen und mittelständischen Kunden mit innovativen Digitalisierungsansätzen.

Zur Unterstützung für unser Team suchen wir ab sofort eine:n Buchhalter:in in Vollzeit (36 Wochenstunden). Die Arbeit im Home Office ist dabei natürlich kein Problem.

Welche Aufgaben warten auf Dich?

  • Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung
  • Prüfung, Kontierung und Erfassung von Rechnungen
  • Bearbeitung des Zahlungsverkehrs und des Mahnwesens
  • Unterstützung bei Monats- und Jahresabschlüssen
  • Kontrolle und Buchung der Reisekostenabrechnungen

Was solltest Du mitbringen?

  • Kaufmännische Ausbildung: z. B. Steuerfachangestellte, Bürokauffrau, Kaufmann für Versicherung und Finanzen bzw. Büromanagement o. Ä.
  • Alternativ/zusätzlich mindestens 3 Jahre Erfahrung in einem entsprechenden Berufsfeld
  • Selbstständiges, sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Allgemeine Kenntnisse in Business Software (MS-Office- und DATEV-Kenntnisse)
  • Führerschein Klasse B
  • Optional: Grundkenntnisse in der Geschichte der Science-Fiction

Was bekommst Du von uns?

  • Ein familiäres, kollegiales, abwechslungsreiches und spannendes Arbeitsumfeld
  • Modernste technische Ausstattung (z. B. Surface Geräte)
  • Grundlegende Einarbeitung in unsere Prozesse
  • Eine NERF inkl. Sicherheitsausrüstung für die aktive Pausengestaltung
  • Die Möglichkeit der persönlichen Weiterbildung und Spezialisierung

Interessiert?
Dann sende Deine Bewerbungsunterlagen einfach an: jobs@prem-tec.de

premium technologies
Hainstraße 105
09130 Chemnitz

On-Premise oder Cloud? Wo soll die Reise hingehen?

cloud computing

Kein Unternehmen läuft heutzutage ohne IT. Daher ist es für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens unumgänglich zumindest einen Plan für den Bereich IT zu haben – egal ob Einzelunternehmer oder Großkonzern, egal ob On-Premise oder Cloud.

Was ist also ein IT – Konzept?

Darauf gibt es viele Antworten – je nachdem, wen man fragt.

In 2022 gibt es mehr Wege denn je, wie IT geplant und umgesetzt werden soll.

Eine erste Entscheidung ist: Offline oder Online? On-Premise oder Cloud

Sprich: Möchte ich die IT in meinem Unternehmen auf einer IT Infrastruktur bei mir vor Ort aufbauen oder gehe ich den Weg in die Cloud.

Es gibt für beide Ausrichtungen Argumente und beide haben Ihre Vor- und Nachteile

on-PremiseCloud
Anschaffungi. d. R. Kauf oder Leasing bei Hardware – Abo-Verträge bei Software – DienstleistungenDienstleistungen
BetriebskostenHardware: Wartung, Strom, ggf. Reparaturen
Software: Lizenzkosten, Updates
Monatliche Lizenzkosten
DatenhaltungAlles primär lokal, mobiler oder Homeoffice-Zugriff Bedarf zusätzlicher EinrichtungDaten im Rechenzentrum, Zugriff weltweit
SkalierbarkeitMeist nur nach oben bei Hardware-Neuanschaffung, bei Software ggf. ZusatzkostenLizenzen i. d. R. pro Benutzer – monatlich nach oben und unten änderbar
Ausstieg/UmstiegInnerhalb on-Premise relativ einfach möglich, Softwarewechsel mit Alt-System machbarWechsel der Cloud-Lösung komplizierter -> Häufig kein Zugriff mehr auf Altlösung, Datenexport teilweise erschwert

Je nachdem, wie stark das Unternehmen an der IT ausgerichtet werden muss und auch, wie viele
Mitarbeiter daran beteiligt werden sollen, kann sich die benötigte Investitionssumme deutlich unterscheiden.

ABER: Meist sind bei lokalen Lösung die Anschaffungskosten deutlich höher und bei Cloud-Lösungen wiederum die monatlichen Kosten. Rechnet man Wartung und regelmäßige Erneuerung der lokalen Hardware mit ein, sind beide Aufwendungen meist über die Dauer der Zeit ähnlich.

Tipp: Für die Entscheidungsfindung sammeln Sie für sich und Ihr Unternehmen die Fakten – die Vor- und Nachteile und holen Sie Angebote für mögliche Lösungen ein.

Am Ende entscheidet (aktuell) aber Ihr Bauch, welche der Lösungen Sie bevorzugen. Und sollten weitere Fragen aufkommen, stehen wir gern für einen Austausch zur Verfügung.

IT-Dienstleister-Chemnitz-Entwicklung_1

Anwendungsentwickler (m/w/d/x)

Die premium technologies ist ein Systemhaus mit Sitz in Chemnitz. Seit 20 Jahren betreuen wir Unternehmenskunden rund um alle Themen der IT. Dies beinhaltet neben dem Vertrieb und Support für Hard- und Software ebenso die Entwicklung von Schnittstellen und Erweiterung von Anwendungen.

Die Arbeitsbereiche erstrecken sich sowohl im Bereich lokaler Anwendungen als auch über verschiedene Cloudanwendungen. Dabei stehen sowohl kundenindividuelle Projekte als auch standardisierte Apps im Fokus der Tätigkeit.

Wir suchen Verstärkung für alle oder auch einzelne Themen – gerne in Vollzeit (36 Wochenstunden) oder auch als Teilzeit. Die Arbeit im Home Office ist dabei natürlich kein Problem. Bevorzugt wäre eine langfristige Anstellung, z. B. auch als Werksstudent.

Welche Aufgaben warten auf Dich?

Verschiedenste Projekte, welche immer wieder die Kreativität erfordern, die von Kunden gewünschte „Eierlegende Wollmilchsau“ in eine vernünftige Software zu übersetzen. Und dazu noch die Dokumentation des Codes, damit man sich auch nach ein paar Monaten noch zurecht findet.

Was solltest Du mitbringen?

Ja … programmieren können wäre schon gut 🤓
Aktuell wird viel mit C#, PHP, JAVA & Co. erstellt. Insofern wäre es schon von Vorteil, wenn diese Sprachen mehr oder weniger fließend gesprochen werden. Wenn dann noch SQL-Kenntnisse dabei sind, ist das ein guter Mix. Die beliebten 30 Jahre Berufserfahrung sind nicht erforderlich. Wir möchten gerne auch Themen neu denken. Da ist ein frischer Geist sehr willkommen, der auch mal über die altbekannten Ansätze hinwegschaut.

Was bekommst Du von uns?

Einen Platz in unserer Nerd-Spielgruppe. Das beinhaltet neben der ganzen Arbeit, die wir aufgrund der finanziellen Anforderungen nun mal erledigen müssen, Dinge wie Kaffee und Cola zum Wachhalten und eine NERF zur Durchsetzung von Ansichten. Zusätzliche Gadgets gibt es in Form der technischen Ausstattung mit Surface Geräten (Tablet, Headphones). Und obendrauf natürlich auch viel Spaß unter den Kollegen. Teambildende Maßnahmen werden gerne auch mal in Form von Playstation/XBOX Wettkämpfen durchgeführt.

Interessiert?
Dann sende Deine Bewerbungsunterlagen einfach an: jobs@prem-tec.de.

premium technologies
Hainstraße 105
09130 Chemnitz

Logo Altenburger Tourismus GmbH

Altenburger Tourismus GmbH: Dank Lexware financial office mehr Zeit für Kunden

Die Altenburger Tourismus GmbH entwickelt und bietet seit 1994 einzigartige Führungen und Erlebnistouren, kulinarische Spezialitäten und individuelle Geschenke rund um das Altenburger Land an.

Dank unseres Lexware financial office können wir die Bereiche Warenwirtschaft, Buchhaltung und Rechnungen in nur einem System abbilden. Dadurch konnten wir unsere Aufwände reduzieren und gleichzeitig Abläufe optimieren und haben jetzt mehr Zeit für unsere Kunden. Als Geschäftsführende Gesellschafterin kann ich jederzeit die wichtigsten Kennzahlen mit nur wenigen Klicks abrufen“, fasst Christine Büring zusammen.

Die 3 Bereiche der IT-Sicherheit im Überblick – Haben Sie alles auf dem Schirm?

Aufgrund der aktuell vermehrt auftretenden Nachrichten (E-Mail, SMS, etc.) mit Schadsoftware, Hacking oder Phishing-Versuchen – nicht nur in Ihrem Unternehmen, sondern auch bei großen Service Anbietern – möchten wir unsere Leser auf einige Punkte hinweisen.

Bitte lesen Sie sich die Hinweise aufmerksam durch und prüfen Sie – soweit möglich – inwiefern diese bereits in Ihrem Unternehmen umgesetzt sind.

Können Sie nicht alles selbst beantworten oder möchten Sie den Schutz durch die genannten Maßnahmen erhöhen, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Die Liste ist keinesfalls abschließend und es müssen auch nicht alle Punkte auf Ihr Unternehmen zutreffen. Wir empfehlen grundsätzlich für alle Unternehmen ein „kleines“ IT Sicherheitsaudit, um zumindest vorhandene Maßnahmen zu prüfen und wichtige fehlende Maßnahmen planen zu können.

Die Maßnahmen in unserer Checkliste teilen sich in 3 Bereiche ein. Zur Erhöhung der IT-Sicherheit, müssen auch alle 3 miteinander kombiniert werden.

Beispiel: Der technische Schutz im Unternehmen kann ausgezeichnet sein inkl. eines guten Berechtigungssystems. Wenn jedoch ein Mitarbeiter das Passwort, welches er im Unternehmen nutzt, auch für einen beliebigen Onlineshop einsetzt und dieser gehackt wird, sinkt der Schutz durch Technik und Organisation erheblich.

Mit diesem Blog-Beitrag bieten wir Ihnen eine einfach Checkliste, welche Sie Ihren Mitarbeitern und Kollegen im Unternehmen zukommen lassen können. Diese enthält eine Reihe von grundlegenden Hinweisen zur IT-Sicherheit.

SOMMER SALE – Kein Bock mehr auf zeitraubende Buchhaltung?

Jetzt bis zu 600 EUR sparen mit Lexware financial office – Die Business Software im Mittelstand!

geschäftsmann am telefon

Ab 25. August starten wir für kurze Zeit unsere “Sommer Sales Aktion” mit 50 Prozent Rabatt auf die Abo-Versionen von Lexware financial office – in allen Versionen von standard, plus über pro bis zu premium mit sogar 5 Arbeitsplätzen.

Lexware financial office

Büroarbeit, die leicht und schnell von der Hand geht und dennoch allumfassend ist? Das wünscht sich jeder Unternehmer!

Mit dem kaufmännischen Alleskönner Lexware financial office erledigen Sie Ihre gesamte Buchhaltung, schreiben Rechnungen, bearbeiten Aufträge, rechnen Löhne und Gehälter ab und behalten Ihre betrieblichen Finanzen perfekt im Blick.

  • Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Auftragsverwaltung in einem Programm – das ist praktisch!
  • Alle Geschäftszahlen jederzeit im Blick mithilfe detaillierter Auswertungen – das verschafft einen Überblick!
  • Integrierte Steuerberater-Schnittstelle und Online-Banking – das bringt Flexibilität!
  • Offiziell geprüfte Software: GoBD-Testat, KGV-Zertifikat – das vermittelt Sicherheit!
  • Einfache Bedienung dank praktischer Assistenten – das macht Spaß!

Das sagen Lexware-Nutzer

„Dank Lexware habe ich eine ordentlich geführte Buchhaltung. Die Software ist übersichtlich und ich kann immer auf meine kompletten Auswertungen zurückgreifen. Kurz gesagt: Damit kann ich meinen Betrieb sauber und geregelt führen.“

Anton Lang, Lang Renovierungen

Unsicher, welche Variante die richtige ist? Verständlich bei dem Funktionsumfang bleiben keine Wünsche offen: Rechnungen, Angebote, Lagerverwaltung und Bestellwesen, Buchführung, Lohn und Gehaltsabrechnung, Management der Unternehmensdaten, Anlagenverwaltung, Reisekosten, Fehlzeitenverwaltung und vieles mehr.

Buchen Sie jetzt Ihren unverbindlichen Telefontermin und wir beraten Sie gern zur optimalen Lösung für Ihr Business.

eSignature – Das 1×1 der digitalen Unterschriften

eSignature Smartphone Ansicht
Quelle: Yousign

In diesem Artikel erfahren Sie:

Was ist eine eSignature?

Unter einer elektronischen Signatur (engl.: eSignature) versteht man technische und rechtliche Mechanismen, die beim Unterzeichnen digitaler Dokumente eine sichere Authentifizierung sowie einen Zustimmungsnachweis ermöglichen. Die digitale Unterschrift erfüllt damit den gleichen Zweck wie eine handschriftliche Unterschrift auf einem Papierdokument.

Sie wird primär im E-Government (öffentliche Verwaltung) und der E-Justice (Justiz) verwendet. Durch nutzerfreundliche Tools findet sie aber zunehmend auch im Unternehmensalltag Anwendung.

Schon gewusst? Obwohl elektronische Signatur und digitale Signatur oft in einem Atemzug und als Synonym verwendet werden, gibt es einen Unterschied.

Elektronische Signatur

Die elektronische Signatur ist in erster Linie ein rechtlicher Begriff. Unterschieden wird hier zwischen:

  • einfacher elektronischer Signatur (SES),
  • fortgeschrittener elektronischer Signatur (AdES) sowie
  • qualifizierter elektronischer Signatur (QES).

Die einfache elektronische Signatur ist die unsicherste Variante: hierbei handelt es sich beispielsweise um die Signatur unter einer E-Mail. Sowohl bei der fortgeschrittenen als auch bei der qualifizierten Signatur wird anhand eines Authentifizierungs- bzw. Identifizierungsverfahrens die Identität der unterzeichnenden Person überprüft. Die qualifizierte elektronische Signatur verfügt dabei über die höchsten Standards und den größtmöglichen Geltungsbereich.

Generell gilt aber: Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit stehen in einem Spannungsverhältnis. Je höher die Sicherheit, desto mehr leidet die Nutzerfreundlichkeit, da für den Unterzeichner mehrere Identifizierungsstufen nötig werden.

 Digitale Signatur

Bei der digitalen Signatur handelt es sich um ein spezielles Verfahren, bei dem der Unterzeichner und das Dokument durch eine besondere Verschlüsselung unwiderruflich miteinander verbunden werden. Diese Einheit kann jederzeit nachträglich und von egal wem mittels des öffentlichen Schlüssels nachvollzogen und überprüft werden.

Nachträgliches Bearbeiten der unterzeichneten Dokumente ist mit der digitalen Signatur jedoch nicht möglich und würde den Vertrag als ungültig anzeigen.

Sind e-Signaturen sicher?

e-Signaturen sind ebenso rechtsverbindlich wie normale Unterschriften. In der EU ist die Anerkennung über die eIDAS-Verordnung  über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste geregelt, an der auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mitgewirkt hat. Die Verordnung wurde in Deutschland als Grundlage für das Vertrauensdienstegesetz genutzt. Dieses besagt, dass in Deutschland eine qualifizierte elektronische Signatur einer handschriftlichen Signatur gleichgestellt ist.

Damit digitale Signaturen rechtsverbindlich sind, müssen e-Signatur-Anbieter strenge Auflagen erfüllen und bestimmte Zertifizierungen erlangen. Zertifizierte Anbieter können im Namen ihrer Partner rechtsverbindliche und gesetzlich anerkannte Unterschriften erstellen. Diese vertrauenswürdigen Dritten werden regelmäßig auditiert, um sicherzustellen, dass ihre Lösungen den europäischen Vorschriften entsprechen.

Es ist kein Geheimnis, dass händische Unterschriften durchaus gefälscht werden können. Vor diesem Hintergrund kann man zurecht behaupten, dass digitale Signaturen aufgrund der oft mehrstufigen Authentifizierungsverfahren um ein vielfaches sicherer sind.

Vorteile einer eSignature

  • Aufwand reduzieren: Dokumente lassen sich mit wenigen Klicks erstellen, unterschreiben und versenden
  • Rechtsverbindlichkeit herstellen: Vertraulichkeit und Rückverfolgbarkeit der Daten durch eIDAS zertifizierte und rechtssichere Software
  • Prozesse optimieren: Automatische Erinnerungen bei ausstehenden Unterschriften
  • Integration in CRM und DMS-Lösungen durch Schnittstellenanbindung

Mögliche Anwendungsfälle für digitale Unterschriften

  • Personalwesen: Neue Mitarbeiter willkommen heißen
  • Vertrieb: Geschäfte abschließen
  • Beschaffung: Alle Verträge genehmigen
  • IT-Abteilung: Anwendungen aller Teams sichern
  • Rechtsabteilung: Verträge schützen
  • Verwaltung- und Finanzabteilung: Genehmigungsprozesse optimieren
Logo Yousign

Premium technologies bietet Kunden die eSignature-Lösung von Yousign an (Infoflyer öffnen), einem der führenden europäischen Anbieter für elektronische Signaturen. Sie haben Fragen zum Thema? Dann sprechen Sie uns an.

Gern zeigen wir Ihnen die Funktionsweise im Rahmen eines unverbindlichen Demo-Termins.

Wir bietet eine schlanke und effiziente Schnittstelle, um digitale Unterschriften mit dem Dokumentenmanagementsystem AMAGNO zu verzahnen. Die manuellen Arbeitsschritte werden damit auf ein Minimum reduziert. Mehr Infos dazu erhalten Sie in diesem Beitrag.

Nutzungsdauer von Computern und Software von ursprünglich 3 Jahren auf 1 Jahr verkürzt

Die seit über 20 Jahren geltende betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für Hard- und Software wird an den schnellen technischen Wandel angepasst. Um der angestrebten Digitalisierung mittelbar eine zusätzliche steuerliche Förderung zu bieten, gilt für alle Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2020 enden, die neue Nutzungsdauer für betroffene Wirtschaftsgüter von lediglich einem Jahr.

Für welche Hard- und Software gilt die neue Regelung?

Hardware

Als “Computerhardware” gelten praktisch sämtliche Wirtschaftsgüter einer PC-Anlage und deren Peripherie. Konkret genannt und definiert werden:

  • Computer,
  • Desktop-Computer,
  • Notebook-Computer (wie z.B. Tablet, Slate oder mobiler Thin-Client),
  • Desktop-Thin-Client,
  • Workstation,
  • mobile Workstation,
  • Small-Scale-Server,
  • Dockingstation,
  • externes Netzteil,
  • Peripherie-Geräte (wie z.B. Tastatur, Maus, Scanner, Kamera, Mikrofon, Headset),
  • externe Speicher (Festplatte, DVD-/CD-Laufwerk, USB-Stick, Streamer),
  • Ausgabegeräte (wie z.B. Beamer, Plotter, Headset, Lautsprecher, Monitor oder Display), sowie
  • Drucker (Laser-, Tintenstrahl- oder Nadeldrucker).

Software

Unter Software wird jegliche Betriebs- und Anwendersoftware zur Dateneingabe und -verarbeitung gefasst. Dazu gezählt werden auch die nicht technisch physikalischen Anwendungsprogramme eines Systems zur Datenverarbeitung, alle Standardanwendungen, doch auch individuell abgestimmte Anwendungen (z. B. ERP-Software, Software für Warenwirtschaftssysteme etc.).

Quelle: BMF: Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und  -verarbeitung

Was bedeutet das?

Vor dem Hintergrund, dass der Support für Office 2010 im Oktober 2020 ausgelaufen ist und auch das Supportende für Windows Server 2012 absehbar ist (läuft bis 2023) können Firmen zum Beispiel Investitionen in schnelle, sichere Hard– und Software für Büro und Home Office sofort abschreiben.

Sie haben Fragen dazu oder haben bereits konkrete Vorstellungen und möchten diese kurz mit uns abstimmen? Dann melden Sie sich gern bei uns!

PS.: Sie haben Altgeräte, die Sie aufgrund neuer Investitionen nicht mehr benötigen? Dann legen wir Ihnen die Computertruhe ans Herz. Der Verein möbelt ausrangierte Hardware wieder auf und spendet sie an Bedürftige.